“Arbeit und Leben” Rostock e.V.

August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:
info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

“Arbeit und Leben” Rostock e.V.
August-Bebel-Straße 89
18055 Rostock

Tel.:  0381 / 49 77 930
Fax:  0381 / 49 77 939

Email:   info@arbeitundleben-rostock.de

Startseite
 

Seminare

 
 
 
  • Studienreise Greifswald/Lubmin: Greifswalds Forschern auf der Spur

    02.05.2018 - 03.05.2018 Heimvolkshochschule Lubmin

    Die Studienreise bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit den Themen Wissenschaft, Forschung und Energie in M-V auseinander zu setzen. Sie erhalten die Möglichkeit drei besondere Stätten zu besuchen: das Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems, Das MPI für Plasmaphysik Wendelstein 7-X und die Energiewerke Nord (ehemaliges Kernkraftwerk). Erfahren Sie dort hochinteressante Dinge über Forschungen und Energiegewinnung und kommen Sie mit den Beteiligten ins Gespräch.

  • Klosterruine Eldena und Caspar David Friedrich in Vorpommern

    02.05.2018 - 04.05.2018 Heimvolkshochschule Lubmin

    Es gibt so viele interessantes in Vorpommern zu entdecken. Wir wollen Ihnen mit einem vielfältigen Programm die Möglichkeit geben, bekannte oder weniger bekannte Sehenswürdigkeit - Hauptsache inspirierend - in Vorpommern zu entdecken.

  • "... und plötzlich sind wir Zeitzeugen?! Seminarangebot für Zeitzeugen/innen"

    04.06.2018 - 05.06.2018 Heimvolkshochschule Lubmin

    Ein geopolitisches Seminar für deutsch-polnische Teilnehmer/innen in Koop. mit der HVHS Lubmin e.V. Wasser ist die Lebensgrundlage aller Existenz, die Basis für unsere Ernährung, wichtiger Produktionsfaktor und vor allem aber eine zunehmend knappe Ressource. Wie akut ist das Problem in der Welt? Wie groß ist die Gefahr des Konfliktpotentials um die Ressource Wasser? Gibt es realistische Lösungsansätze? Was können wir beitragen? Wie führen begrenzte Wasserressourcen zu Konflikten? Wir wollen im Seminar diese und aktuelle Diskussionen aufgreifen und uns mit Ursachen, Folgen und Handlungsalternativen beschäftigen. Der globale Ansatz des Seminars führt dabei immer wieder vertiefend auf die Region Ostsee und die Situationen in Deutschland und Polen hin und stellt diese zu einer vergleichenden Diskussion dar.

  • Doppelter Boden - ein Land voller Spuren und Schönheit.

    02.09.2018 - 08.09.2018 Heimvolkshochschule Lubmin

    Historisch-politisch-kulturelle Betrachtung Vorpommerns Vorpommern gilt bis heute exemplarisch als "der" Strand für Ostsee-Liebhaber. Dieses Seminar macht sichtbar, dass Vorpommern nicht nur Urlaubskulisse, Heimat für die Einheimischen und Faszination für Künstler ist, sondern über eine - politisch wie historisch betrachtet - brisante Geschichte hat - Übungsraum für das Militär, Ziel erschöpfter Flüchtlinge, verfluchter Boden für Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene, Standort für ein Kernkraftwerk und Zwischenlager, Erdgaspipeline,... Das Seminar spannt den Bogen von den damaligen Zeiten bis zur aktuellen Situation. Neuartige Methoden verbinden historisch-politisch interessante Orte mit einer aktiven Form der Bildung. Neben Vorträgen starten Fahrradtouren zu markanten Orten auf den Spuren der Vielschichtigkeit der vorpommerschen Landschaft. Dabei wird ihre historische, (geo-) politische und gesellschaftliche Betrachtung zur Diskussion gestellt.

Aktuelle Veranstaltungen

  • Engagment stärken: Soziale Medien im Verein - Grundlagen

    Do, 08.03.2018, 
    Gewerkschaftshaus, Rostock

    Wie kann ich die Aktivitäten und Angebote meines Vereins zeit- und realitätsnah vermitteln und das Interesse meiner Zielgruppe wecken? Wie und wo erreiche ich Mitglieder auch außerhalb von Veranstaltungen? Ganz einfach: Da präsent sein, wo sich Jung und Alt gleichermaßen in ihrer Freizeit aufhalten – in Sozialen Netzwerken: Instagram, YouTube, Facebook, Snapchat, Twitter, ...

  • Kommunikation. Arbeitsseminar zur Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg

    09.03.2018 - 11.03.2018,
    Heimvolkshochschule Lubmin

    "Wertschätzende Kommunikation auf persönlicher und gesellschaftlicher Ebene. Ein Arbeitsseminar zur Gewaltfreien Kommunikation und der Umgang mit Vorurteilen und Diskriminierung" Zusammenwirken gelingt dort besonders gut, wo Beziehungskompetenz großgeschrieben wird. Mit der von M.B. Rosenberg entwickelten Gewaltfreien Kommunikation (GFK) werden Beziehungen lebendig und authentisch gestaltet. Durch eine wertschätzende Kommunikation, wachsen die Verantwortungsübernahme für die eigenen Bedürfnisse und die Bereitschaft, sich mit den Bedürfnissen anderer zu verbinden. Gespräche und Verhandlungen führen mit GFK eher zu befriedigenden Ergebnissen. Partnerschaften, Familien und Teams profitieren davon, dass jede/r gehört und ernst genommen wird, während kraftzehrende Vorwürfe und Debatten nach und nach überflüssig werden.

  • Aktuelle Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht

    Do, 15.03.2018, 

    Seminarreihe: Arbeits- und Sozialrecht für ArbeitnehmerInnen. Herr Dr. Paetzold informiert über aktuelle Änderungen im Arbeits- und Sozialrecht.

MoDiMiDoFrSaSo



1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728